Sepultura

22.11.2024Berlin: Columbiahalle

58,50 61,00 

31.10.2024 Offenbach am Main: Stadthalle
Sepultura
59,45 

Vorrätig

01.11.2024 Hamburg: edel-optics.de Arena
Sepultura
61,00 

Vorrätig

02.11.2024 Köln: Palladium
Sepultura
58,50 

Nicht vorrätig

15.11.2024 Ludwigsburg: MHP Arena
Sepultura
61,00 

Vorrätig

16.11.2024 München: Zenith
Sepultura
58,50 

Vorrätig

19.11.2024 Leipzig: Haus Auensee
Sepultura
59,50 

Vorrätig

22.11.2024 Berlin: Columbiahalle
Sepultura
58,50 

Vorrätig

Beschreibung

40 Jahre Sepultura mit JinJer, Obituary und Jesus Piece

Die Reise ging 1984 los, während des Metal-Zeitalters schlechthin. Dass sie zu einer der einflussreichsten Metal-Bands der Welt werden würden, konnte man da ja noch nicht kommen sehen. Aber fleißig waren die Jungs schon immer, denn mittlerweile umfasst ihre Diskographie ganze 15 Studioalben. Schon 1986 brachten sie ihr Debüt Morbid Visions raus und mitAlben wie Beneath the Remains (1989), Arise (1991) und Chaos A.D. (1993) gelang der Band der internationale Durchbruch. Roots von 1996 gehört natürlich auch zu ihren erfolgreichsten Alben und erhielt eine Grammy Nominierung. Aber seither ist schon wieder viel passiert mit einer neuen Platte alle paar Jahre. Darunter auch das jüngste Werk Quadra aus dem Jahr 2020. Sepultura haben es geschafft, sich über vier Jahrzehnte hinweg immer wieder neu zu erfinden und dabei ihren unverkennbaren Sound beizubehalten. Und das war Thrash Metal, anfangs mit rohen Einflüssen aus Death Metal und sogar Black Metal, doch später mit mehr Fokus auf Alternative Metal und Hardcore.

Die Freude am Experimentieren und der gelungene Sound kommt sicher zum Teil daher, dass einige Bandmitglieder ihrer aktuellen Besetzung schon seit den 80ern Teil der Band sind. Dazu zählen Sänger Derrick Green, Gitarrist Andreas Kisser und bassist Paulo Xisto Pinto Jr. – er ist sogar schon seit dem Gründungsjahr dabei. Sie kennen sich, sie kennen ihren Sound und sie kennen ihre Fans schon seit Jahren! So haben sie im Laufe ihrer Karriere unzählige Hits geschrieben und ihre Live-Auftritte stets voller Energie und Leidenschaft abgeliefert. Ihre Musik und Texte waren dabei geprägt von politischen und sozialen Themen.

Der Abschied von Sepultura markiert das Ende einer Ära für die Metal-Szene. Doch  ihre Musik wird auch weiterhin Menschen auf der ganzen Welt inspirieren und beeinflussen. Wir sagen Danke für 40 Jahre voller Leidenschaft, Energie und unvergesslicher Musik!

Zusätzliche Information

Spielstätte

Columbiahalle

Stadt

Berlin